Angaben aus der Verlagsmeldung

Albert Ballin / von Susanne Wiborg


Albert Ballin (1857–1918) verkörpert
wie kaum jemand
sonst die Zwiespältigkeit des
wilhelminischen Deutschland,
seiner Gesellschaftsschicht und
seiner Epoche.
Als Generaldirektor der Hamburg-
Amerikanischen Packetfahrt-
Actien-Gesellschaft
(Hapag) war Ballin einer der
bewundertsten, beneidetsten
und umstrittensten Männer des
wilhelminischen Hamburg wie
auch des deutschen Kaiserreichs
überhaupt. Sein Weg
führte ihn nicht nur an die
Spitze der weltgrößten Reederei,
für die er bedeutende
Neuerungen unter anderem
im Auswanderer- und Güterrecht
einführte. Der Vertraute
Wilhelms II., bei Hofe mit
antisemitischem Ressentiment
misstrauisch beäugt, versuchte
zudem Einfluss auf die große
Politik zu nehmen.