Angaben aus der Verlagsmeldung

Altes Handwerk in Venedig : Die Lagunenstadt neu entdeckt / von Jana Revedin


Die schönste Stadt der Welt als Fremde sehen und erleben und nach dreißig Jahren dort bei den alten Künsten und den neuen Ideen zuhause sein, das geschah und geschieht Jana Revedin. Ein unermessliches Privileg, wie sie selber sagt. Dieses Buch schrieb sie als Apotheose ihrer Begegnungen und Erfahrungen in der Stadt, mit den Menschen. Es wurde eine Liebeserklärung an das Handwerk, den schönen Wunsch, eine Arbeit um ihrer selbst willen gut zu machen, der doch keine angeborene Qualität ist, sondern erlernte Disziplin, die, nicht geübt, verloren geht. Sie erleben neun der ältesten Handwerksgilden hautnah bei der Arbeit, erhalten Einblick in ihre Mühen, Ängste, ihr Verzagen in einer dem Tod durch Kommerzialisierung geweihten Stadt, und erleben doch auch: stolze Kontinuität, bewusstes Wagnis, die lebendige Vision täglicher Erneuerung. Gernot Gleiss, der seit Jahren als Fotograf mit der Autorin arbeitet, illustrierte die Begegnungen im authentischen Moment.