Angaben aus der Verlagsmeldung

First Ladys : Die Frauen der deutschen Bundespräsidenten. 11 Porträts / von Armin Strohmeyr


Der schmale Grat zwischen Repräsentanz und Individualität – die heikle Rolle der First Ladys Von Elly Heuss-Knapp zu Daniela Schadt – starke Frauen mit Charakter Elf First Ladys hat die Bundesrepublik Deutschland von 1949 bis heute erlebt. Obwohl verfassungsrechtlich mit keiner spezifischen Funktion ausgestattet, darf der repräsentative und gesellschaftliche Einfluss dieser Frauen nicht unterschätzt werden. Keine von ihnen beschränkte sich auf die Rolle des schmückenden Anhängsels. Reizvoll ist an diesen Betrachtungen aber auch der direkte Vergleich dieser doch so unterschiedlichen Frauen: ihre Persönlichkeiten, ihr Selbstverständnis, ihr Umgang mit und ihr Ruf in der Öffentlichkeit. Ob schillernder, extrovertierter und umstrittener Kopf oder zurückhaltendes, ruhiges und nachhaltig wirkendes Wesen: Jede der First Ladys rechtfertigt eine genauere Beschäftigung mit ihrem Lebensweg. Die elf Porträts dieser Frauen sollen den Fokus auf einen faszinierenden Teil der politischen Landschaft der Bundesrepublik Deutschland richten, dem bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet wurde: einer Charakterisierung und Nachzeichnung der Frauen als Individuen, die die Geschichte der Bundesrepublik unabhängig von ihren Männern entscheidend mitgeprägt haben.