Angaben aus der Verlagsmeldung

Stella Menzel und der goldene Faden Rahlens, Stella Menzel und der goldene Faden / von Holly-Jane Rahlens


Stella Alisa Menzel erbt von ihrer Ururgroßmutter Galja Nussbaum eine Decke aus blauer Seide, verziert mit silbernen Sternen und Schneeflocken, die mit einem goldenen Faden eingefasst ist. Stella liebt diese Decke und die Geschichten ihrer Familie, die damit verbunden sind. Während Stella heranwächst, erlebt auch der zauberhafte Stoff die verschiedensten Verwandlungen: vom Kleid zur Bluse, dann zur Weste, dann zur Tasche und zuletzt zu einer Schleife an einem Hut. Am Ende schenkt Stellas Mutter ihrer Tochter ein selbstgemachtes Buch mit allen Geschichten und Bildern dieses Stoffes - das Buch, das der Leser in den Händen hält.