Angaben aus der Verlagsmeldung

Geheimbünde : Freimaurer und Illuminaten, Opus Dei und Schwarze Hand Graichen/Hesse, Geheimbünde / von Gisela Graichen, Alexander Hesse


Geheimbünde sind eine Parallelwelt, die viele Menschen fasziniert. Weil sie im Verborgenen operieren, ranken sich Mythen und Verschwörungstheorien um sie: Sie lenken die Geschicke des Vatikans. Sie bestimmen die Agenda des amerikanischen Präsidenten. Und sie sind die Drahtzieher hinter Finanzkrisen und Kriegen ...
Dieses Buch erzählt die wahre Geschichte der geheimen Gesellschaften, die angeblich nichts anderes wollen, als die Welt zu beherrschen. Die Autoren suchen nach Symbolen und versteckten Hinweisen und räumen mit vielen Halbwahrheiten auf.
Ob Illuminaten oder Freimaurer, Rosenkreuzer oder Skull & Bones, Prieuré de Sion, Mithras-Kult oder Tempelritter – jeder Geheimbund ist ein Produkt seiner Zeit. Oft sind es Phasen des Umbruchs, die Menschen Kontakt suchen lassen zu den im Verborgenen wirkenden Logen und Orden. Denn Bruderschaften geben Schutz. Und die Geheimbünde selber nutzen die Aura des Geheimnisvollen für ihre Zwecke. Es geht um das Wissen einer Elite, das andere nicht haben und das jedem Mitglied das Gefühl des Dazugehörens vermittelt.
Ein neues, spannendes, detailreiches Standardwerk über das Wirken der geheimen Bünde. Es erklärt die Faszination, die von ihnen ausgeht, und hinterfragt kritisch ihren Mythos.

«Packende Geschichtserzählung.»
Nordkurier über «Die Deutsche Hanse»

«Ein schlüssiges Bild der Vergangenheit – unterhaltsam und anschaulich dargestellt.»
P. M. History über «Die Bernsteinstraße»