Angaben aus der Verlagsmeldung

Inka : Könige der Anden


Die Inka-Kultur ist ebenso faszinierend wie fremdartig. Das riesige
Reich erstreckte sich über annähernd 5000 km, entlang der Anden
von Kolumbien bis nach Chile, mit Cusco in Peru als Machtzentrum.
Die Bauwerke waren eindrucksvoll, die Wirtschaft hochentwickelt
− allein das Straßennetz war größer als das des Römischen Reichs.
Der Goldschmuck, der noch heute alle Betrachter in seinen Bann
schlägt, ist legendär.
Der Katalog zur Ausstellung des Linden-Museums in Stuttgart begibt sich auf die
Spuren der vorspanischen Inka-Kultur und präsentiert diese von ihren Anfängen
in der Mitte des 11. Jahrhunderts bis in die Kolonialzeit. Ein Großteil der Objekte
ist erstmals in Europa zu sehen und demonstriert eindrucksvoll die Herkunft,
Religion, Architektur, Wirtschaft und Machtverhältnisse des Inka-Reiches.