Angaben aus der Verlagsmeldung

Das geraubte Gemälde : Ein Krimi aus der Dürer-Zeit / von Fabian Lenk


Nürnberg, 1512. Die Waisenkinder Anna, Valentin und Jeremias leben auf einem verlassenen Dachboden in der Nähe des Dürerhauses. Zufällig werden sie Zeugen, wie der Maler entführt wird. Auch ein wertvolles Gemälde, an dem Albrecht Dürer gerade arbeitet, wird entwendet. Da niemand den Kindern Gehör schenkt, beschließen sie auf eigene Faust zu ermitteln.