Angaben aus der Verlagsmeldung

The performing archive : Cathleen Schuster/Marcel Dickhage


In ihren konzeptionell angelegten Arbeiten widmen sich die diesjährigen GWK-Kunstpreisträger Marcel Dickhage und Cathleen Schuster stets gegenwärtigen Themen. Im Kontext von Inhalten wie der zunehmenden Flexibilisierung der Arbeitswelt oder den Auswirkungen der Globalisierung überprüfen die seit 2001 miteinander arbeitenden Künstler den Begriff des Dokumentarischen als auch des Fiktionalen. Die gewählten künstlerischen Formate und Medien sind durch eine grundsätzliche Offenheit und einer daraus resultierenden Vielfalt charakterisiert. Ausgehend von der klassischen Fotografie finden sich Video- und Textarbeiten sowie Objekte, essayistische Filme und Installationen.

.....................

In their conceptual works, this year's winners of the fine arts prize of the Society for the Promotion of Westphalian Cultural Work (GWK), Marcel Dickhage and Cathleen Schuster, always focus on current issues. In the context of content such as the increasing flexibilisation of employment and the effects of globalisation, the artists, who have been working together since 2001, review the notions of the documentary and the fictional. The artistic formats and media they choose are characterised by a fundamental openness and the variety resulting from it. Their video and text works as well as their objects, essay-like films and installations are based on classical photography.