Angaben aus der Verlagsmeldung

MELISSANTES. Ein Thüringer Geograph und Universalgelehrter (1685–1770) : Ein Thüringer Polyhistor und seine Berufsbeschreibungen im 18. Jahrhundert. Leben und Wirken des Johann Gottfried Gregorii (1685-1770) als Beitrag zur Geschichte von Geographie, Kartographie, Genealogie, Psychologie, Pädagogik und Berufskunde in Deutschland / von Carsten Berndt


Autor: Carsten Berndt. Festeinband, 318 Seiten mit 72 Abbildungen. Darunter 30 farbige und 8 s/w Fotos, 8 farbige Karten sowie 26 Zeichnungen.

MELISSANTES. Ein Thüringer Polyhistor und seine Berufsbeschreibungen im 18. Jahrhundert. Leben und Wirken des Johann Gottfried Gregorii (1685-1770) als Beitrag zur Geschichte von Geographie, Kartographie, Genealogie, Psychologie, Pädagogik und Berufskunde in Deutschland

Der Mitbegründer der Kartenkunde Johann Gottfried Gregorii alias MELISSANTES gewährt durch seine geographischen Lehrbücher, Atlanten, Lexika, Genealogien, Psychologie- und Benimmratgeber sowie Berufsbeschreibungen (Glockengießer, Organist, Orgelmacher, Porzellanfabrikanten, Feldmesser, Kupferstecher, Buchhändler, Imker, Medicus, Bierbrauer, Büchsenmacher, Kaffeehändler u.v.a) einzigartige, authentische und wunderbare Einblicke in die Welt des Barocks.

Inhalt

Einleitung

Herkunft und Bildung

Ein Leben als Hauslehrer, Privatgelehrter und Schriftsteller

Veröffentlichungen unter Pseudonym

Einige Buchdrucker, Buchhändler, Verleger und Kunsthändler des MELISSANTES

Ein pädagogisch gesinnter Geographie- und Kartographietheoretiker und sein Einsatz für die Etablierung, Erneuerung und Verbreitung der Geowissenschaften

Die Kooperation mit den Nürnberger Kunsthändlern und Kupferstechern Johann Baptist Homann und Johann Christoph Weigel

Ein Lexikon der Berge zählt zu den frühesten deutschsprachigen Speziallexika

Exkurse des Geographen in unterschiedlichste Themengebiete zeichnen das Bild von einem Universalgelehrten

Von der Affektenlehre zur Psychologie - Selbstexploration, Benimmregeln und Frühformen berufswahltheroetischer Ansätze

MELISSANTES als Genealoge

Der Musikliebhaber MELISSANTES als Hymnologe

Versuch einer Bibliographie

Einige Korrespondenzpartner des MELISSANTES

MELISSANTES und die Kupferstecher

In Siegelbach und Dosdorf begann ein fünf Jahrzehnte währendes Wirken als Pfarrer

Gregorii als Pfarrer in Dornheim

MELISSANTES und sein Spätwerk - Das Gemüths vergnügende Historische Hand-Buch für Bürger und Bauern

Abbildungen bzw. Porträtdarstellungen von MELISSANTES

Abschließende Gedanken

Ausgewählte Berufsbilder aus Schriften von MELISSANTES -
Ein Thüringer Berufelexikon aus dem Jahr 1744

Übersicht der ausgewählten Berufsbeschreibungen

Ein besonderes Dankeschön

Der Autor

Abbildungsnachweis

Auswahlbibliographie

Register