Angaben aus der Verlagsmeldung

100 Klassiker des Film noir


Ins Schattenreich
Noir im Scheinwerferlicht
„Um 1949 waren die amerikanischen Filme auf dem Höhepunkt ihrer zynischen Schwarzgalligkeit. Nie zuvor hatten es Filme gewagt, einen so schroffen und wenig schmeichelhaften Blick auf das amerikanische Leben zu werfen.“
– Paul Schrader, „Anmerkungen zum Film Noir“

Willkommen in einer von Privatdetektiven, Gangstern, Psychopathen und Femmes fatales bevölkerten Welt, in einem Universum, in dem Trug, Gier und Verrat grassieren … Schlägt Ihr Puls bereits ein wenig höher? Dann wird dieses Buch Sie begeistern – es ist der erste Fotoband, der Meisterwerke des Film Noir und Neo-Noir in Einzelanalysen präsentiert. Von frühen Einflüssen wie dem Stummfilm, frühen deutschen und französischen Streifen über bahnbrechende Werke wie Frau ohne Gewissen, Im Netz der Leidenschaften und Vertigo – Aus dem Reich der Toten führt dieses Buch den Leser mit Chinatown, Pulp Fiction, Heat und Memento ins Heute, bis zum jüngsten Neo-Noir-Kultfilm Drive. Jeder Eintrag zeigt das Originalposter, die besten Standfotos, Angaben zu Besetzung und Filmteam, Zitate aus dem jeweiligen Film und von Kritikern sowie eine Analyse des Werks. Paul Schrader, Regisseur, Film-Noir-Spezialist und Autor des Drehbuchs zu Taxi Driver, leitet dieses Fest der Noir-Huldigung mit seinem berühmten Text Anmerkungen zum Film Noir ein.

In diesem Buch, in dem sich Meisterregisseure wie Hitchcock, Wilder, Welles, Polanski, Mann und Scorsese die Klinke in die Hand geben, wird auch Kultdarstellern wie Mitchum, Bogart, Hayworth, Bergman, Grant, Bacall, Crawford, Nicholson, Pacino und vielen anderen Tribut gezollt, die diesen Filmen ihr Gesicht verliehen.