Angaben aus der Verlagsmeldung

›Volksgemeinschaft‹ als soziale Praxis : Neue Forschungen zur NS-Gesellschaft vor Ort


Das »Dritte Reich« von unten gesehen - neue Einblicke in die Gesellschaft des Nationalsozialismus.
Vor Ort wird Gesellschaft konkret. Der Band spürt den Regeln und Routinen des Alltags, den Formen der Vergemeinschaftung und Ausgrenzung im »Dritten Reich« nach: Wie brachte man sich in die NS-Gesellschaft ein, wie wurde man aus ihr ausgeschlossen? Welche Bedeutung hatte hierfür die Vorstellung von einer »Volksgemeinschaft«? War sie alltägliche Praxis oder allenfalls Propaganda?