Angaben aus der Verlagsmeldung

Das Forschen aller : Artistic Research als Wissensproduktion zwischen Kunst, Wissenschaft und Gesellschaft


Über künstlerische Forschung wird kontrovers diskutiert: Was sind ihre besonderen Merkmale und Potenziale? Mit wissenspolitischen Analysen und Fallstudien zwischen Performance, Ethnographie, Aktivismus und Materialwissenschaft portraitieren die Beiträge dieses Bandes »Artistic Research« als Versuch, Forschungsprozesse so zu gestalten, dass alle Mitglieder der Gesellschaft daran mitwirken können. Dabei wird Forschung nicht länger als ein Privileg der Wissenschaften verstanden, sondern als ein Prozess, der sich zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft entfaltet.
Das Buch bietet damit innovative Perspektiven auf das Spannungsfeld zwischen Kunst und Wissenschaft.