Angaben aus der Verlagsmeldung

Solanin 01 / von Inio Asano


Meiko und ihr Freund Taneda arbeiten tagein und tagsaus in langweiligen Bürojobs und hätten nach der Uni viel lieber etwas Aufregendes erlebt. Als sich Meiko entschließt ihren Job hinzuschmeißen, stellt sie Taneda vor vollendete Tatsachen und bringt damit einen Stein ins rollen, den sie nicht mehr aufhalten kann.