Angaben aus der Verlagsmeldung

Tabu Depot : Das Museumsdepot in Geschichte und Gegenwart / von Martina Griesser-Stermscheg


Die Geschichte des Museumsdepots ist eine bisher ungeschriebene; dabei ist es eine, die uns alle angeht – die Geschichte des kollektiven Versuchs, unsere Welt der Dinge, und damit verbundene Werte und Bedeutungszuschreibungen, für künftige Generationen an einem verborgenen Ort zu bewahren. Heute lagern etwa 90 Prozent der musealen Sammlungen im Depot. Im öffentlichen Interesse steht jedoch das, was öffentlich sichtbar ist. Das Depot ist somit meist Tabu.
Zum Inhalt: Wann, wo und warum entstanden Museumsdepots? Worin besteht die theoretische Kritik am nicht-öffentlichen Deponieren, an der Beschränkungsmacht der Institution Museum? Welche Ansätze der Rechtfertigung gibt es aus Sicht der Museumspraxis? Mit welchen Herausforderungen sehen sich Depot-Verantwortliche heute konfrontiert?