Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Moral der Energiewende : Risikowahrnehmung im Wandel am Beispiel der Atomenergie


Die ausgerufene Energiewende ist mit vielschichtigen sozialen und wirtschaftlichen Konflikten verbunden. Unterschiedliche Interessen, Wertungen und Prognosen stehen sich gegenüber. Dieser Band untersucht die ethische Reichweite der unterschiedlichen Argumentationsmodelle. Namhafte Forscher aus Ethik und Sozialwissenschaften erhellen in interdisziplinärer Zusammenschau die gesellschaftlichen Kontexte, analysieren die ökonomischen und rechtlichen Risiken und untersuchen vor allem die moralischen Implikationen dieses Projekts. Ziel ist es, durch einen internationalen Vergleich von Strategien die Rationalität der Energiewende diskurs- und kritikfähig zu machen, damit der (behauptete) "deutsche Alleingang" nicht in die Isolation führt.