Angaben aus der Verlagsmeldung

Mehr als Ja und Amen : Doch, wir können die Welt verbessern. / von Margot Käßmann


Warum ist das Wort „Weltverbesserer“ heutzutage eigentlich
negativ besetzt? Margot Käßmann ist sich sicher: Unsere Welt
braucht genau diese visionären Menschen.
Kopfwissen ist nicht alles. Margot Käßmann spricht die
Sprache des Herzens. Es geht ihr nie um political correctness
oder den moralischen Zeigefinger – sondern um die Sehnsucht
nach einer besseren Welt. Eine Welt, in der Versöhnung auch
mit den schlimmsten Feinden möglich ist, eine Welt, in der es
Hoffnung und Gerechtigkeit wider alle Vernunft gibt …
Für die einen bleibt es eine Utopie, für den, der glaubt, wird es
zum Traum seines Lebens. Ein leidenschaftliches Plädoyer für ein
Leben mit anderer Perspektive.

Mit Messerschnitten von Martin Glomm.