Angaben aus der Verlagsmeldung

Am Rupenhorn 5 : Wohnsitz der Familie Lindemann, NS-Ministerresidenz, Touro College


Die Villa Am Rupenhorn 5 am Stößensee in Berlin ist ein Haus mit bewegter Vergangenheit: 1928/29 für den jüdischen Kaufmann Paul Lindemann erbaut, wohnte hier von 1935 bis 1941 der „Reichsminister für die kirchlichen Angelegenheiten“, Hanns Kerl. Nach dem Zweiten Weltkrieg als sozialpädagogische Bildungseinrichtung genutzt, ist das Anwesen seit 2003 Sitz des Touro College Berlin – das hier an die Traditionen jüdischen Lebens und jüdischer Kultur in Berlin anknüpft. Das Buch rekonstruiert die wechselvolle Geschichte des Hauses Am Rupenhorn 5 und widmet sich dabei insbesondere seiner architektonischen Einzigartigkeit, aber auch seinem berühmten Besitzer Hanns Kerl. Mit zahlreichen Abbildungen.