Angaben aus der Verlagsmeldung

Donauwellen. Zum Protestantismus in der Mitte Europas : Festschrift für Karl W. Schwarz


Karl W. Schwarz ist seit Jahren in den Nachfolgestaaten der Donaumonarchie als Experte für die Geschichte, das Recht und das heutige Leben Evangelischer Kirchen tätig. Er hat sich in zahlreichen Einzelforschungen der Rechtsgeschichte der Evangelischen Kirchen, der Reformation und ihrer Entwicklung in den verschiedenen Nationen, Kulturen und Ethnien des Donauraums verschrieben, wofür er sich in besonderer Weise historisch, theologisch und juristisch, theoretisch sowie praktisch ausgewiesen hat. In der Festschrift, die Michael Bünker, Ernst Hofhansl und Raoul Kneucker herausgegeben haben, führen zahlreiche Beiträge die Donau entlang von ihrem Ursprung bis zum Schwarzen Meer. Sie sind Frucht einer lebendigen und kollegialen Zusammenarbeit mit Lehrenden und Lernenden, die oft in tiefe Freundschaften mit Karl W. Schwarz mündete, und sie zeichnen den weiten Horizont nach, der sein Wirken kennzeichnet.