Angaben aus der Verlagsmeldung

Wie viel Weiblichkeit verträgt die Wirtschaft? : Die Strategie der weiblichen Vermännlichung / von Sonja Seirlehner


Wie viel Weiblichkeit verträgt die Wirtschaft tatsächlich? Dieses Buch beschäftigt sich mit der Entwicklung des „Weibes“ in ihrer Gesamtheit. Die Glocke des Klischees wird weitgehend gelüftet. „Der Prozess der weiblichen Bringschuld“ zieht sich durch das Buch wie ein roter Faden im Versuch, der Schubladisierung ein Ende zu setzen. Gibt es die Strategie um die Festung des Patriarchats in der Wirtschaft einzureißen? Brisante Themen aus Wirtschaft und Politik in Gesellschaft: wissenschaftlicher, philosophischer, humorvoller sowie kritischer Perspektiven setzen einzelne Themenbereiche in einem spannenden Bogen in Bezug zueinander. „Der Gläserne Schuh“ auf dem Weg nach oben. Anekdoten sowie Persönliches über die Autorin verleihen dem Buch Nähe und Praxisbezug. Sexappeal als Handicap? „Hierarchischer Voyeurismus“ als Karriere-Barriere für das „Weib“ in der Wirtschaft? Viele spannende Antworten erwarten Sie! Das Interview mit der ehemaligen Priorin eines Klosters lässt Sie hinter verborgene Mauern blicken. Gibt es den Narzissmus unter Frauen im Namen des Herrn? Die Studie von Pesermo zur Weiblichkeit in der Wirtschaft offenbart das Bild und die Vorstellung weiblicher Führungskräfte. Das Buch ist ein einzigartiger Cocktail aus Vergangenheit und Gegenwart!