Angaben aus der Verlagsmeldung

Installationskunst in China : Transkulturelle Reflexionsräume einer Genealogie des Performativen / von Birgit Hopfener


Jenseits des dominanten euro-amerikanischen Diskurses haben chinesische Künstler ganz eigene Zugänge zum Medium der Installation gefunden. Dieser Band entdeckt die zeitgenössische chinesische Installationskunst als performative Praxis und Ausdruck kultureller Differenz: Vor ideengeschichtlichen Hintergründen und anhand paradigmatischer Arbeiten - u.a. am Beispiel der Bewegtbild-Installationen von Zhang Peili und Wang Gongxin - rekonstruiert die Autorin neuere Entwicklungen und die kritische Reflexion vormoderner chinesischer Kunst-Konzepte durch zeitgenössische Arbeiten. Ein wichtiger Beitrag zu einer transkulturellen Kunstgeschichte und zum Verständnis der chinesischen Gegenwartskunst.