Angaben aus der Verlagsmeldung

Who I Am : Die Autobiographie Who I am / von Pete Townshend


Der legendäre Gitarrist und Songwriter von The Who erzählt
Mit »The Who« schrieb er Musikgeschichte. Pete Townshend ist Songwriter, Gitarrist und Mitbegründer der legendären Rockband »The Who«, die mit »My Generation« die Hymne einer ganzen Dekade lieferte. Seine Autobiographie wird seit Jahren mit Spannung erwartet.Sein aggressiver Gitarrenstil machte ihn berühmt. Seine Gewohnheit, die Gitarre mit einer Drehbewegung des ausgestreckten Arms anzuschlagen (»Windmühlen-Technik«) trug dazu ebenso bei wie die Zerstörung seines Instruments am Ende eines fast jeden Konzerts. The Who sind eine der wichtigsten Bands des 20. Jahrhunderts und bescherten der Welt – neben unzähligen unvergesslichen Live-Shows – die großartigen Konzeptalben »Tommy« und »Quadrophenia«, die beide höchst erfolgreich verfilmt wurden. Pete Townshend ist der kreative Kopf der Band. Und daneben seit 1969 als Solokünstler aktiv. Eine besondere Nähe hatte Townshend seit je zum Schreiben, nicht nur als Verfasser ikonographischer Songtexte, die das britische Arbeitermilieu der 1960er-Jahre perfekt einfingen. Er schrieb für den britischen »Melody Maker«, war ab 1983 Lektor beim Verlag Faber & Faber und veröffentlichte 1984 sein erstes Buch »Horse’s Neck«, eine Sammlung von Kurzgeschichten. Auf seiner Website publizierte er ab 2003 die literarische Fortsetzungsgeschichte »The Boy Who Heard Music«. In seiner Autobiographie zeigt Pete Townshend sich als großer Künstler, schonungslos sich selbst gegenüber, umwerfend ehrlich und als ein glänzender Erzähler.