Angaben aus der Verlagsmeldung

Die fremde Tochter : Roman Jonuleit,Tochter / von Anja Jonuleit


»Cho hatte das Gefühl, in einen Schlund zu stürzen. Er fiel und fiel, während er reglos verharrte und zusah, wie die Frau, die ihn Vater genannt hatte, die Tür öffnete, auf den Bürgersteig trat, eine schmale, hochgewachsene Gestalt im dunklen Mantel, und zwischen den parkenden Autos verschwand ...«

In Paris kennt ihn jeder: Monsieur Cho, den geheimnisvollen Teemeister, der die feinste Nase für Tee haben soll. Eines Tages besucht ihn eine junge Frau, Lin, die Erbin einer großen Teedynastie. Sie behauptet, seine Tochter zu sein, und verschwindet noch am selben Tag spurlos ... Cho stellt Nachforschungen an, er muss Lin wiedersehen. Und bald kommt er gefährlich nahe an das schreckliche Geheimnis der mächtigen Familie.