Angaben aus der Verlagsmeldung

Der beste Sänger der Welt / von Ulf Nilsson


Lampenfieber! Als einsamer Maulwurf auf der Bühne zu stehen, liegt nicht jedem. Da ist es gut, wenn man einen kleinen Bruder hat, der an einen glaubt …

Viele kennen das Gefühl aus der Schule: Auf einer Bühne stehen müssen, im Rampenlicht etwas sagen müssen, Angst vorm Fehlermachen, Textvergessen, Sichverhaspeln … Auch dem Icherzähler in diesem Buch geht es so: Nur einen einzigen Satz soll er beim Kindergartenfest auf der Bühne sagen, doch im entscheidenden Moment rennt er davon und versteckt sich in der Garderobe. Zum Glück hat er einen kleinen Bruder, der fest an ihn glaubt
und ihn auf die Bühne zurückholt. Laut und deutlich gibt er seinen Satz zum Besten. Und weil es so schön ist, stimmt er gleich noch das selbstgedichtete Liedchen an, das er sonst nur seinem Bruder vorsingt!
Ulf Nilsson hat wieder eine Geschichte geschrieben, die sich großartig in Kinderseelen einfühlt und dabei voller Sprachwitz steckt. Und Eva Erikssons Bilder geben die Stimmung so perfekt wieder, wie nur ihr Strich das schafft.