Angaben aus der Verlagsmeldung

Suppe, satt, es war einmal / von Kristina Andres


Mathilda lebt in einem entlegenen Dorf in den tiefen Wäldern. Als ihre Mutter, eine Hebamme, eines Tages dringend fortgerufen wird, bleibt sie allein in der Hütte zurück. Die Mutter warnt sie vor den Wölfen, die nachts an die Türen klopfen und Einlass begehren ... Aber Mathilda weiß sich zu helfen. Sie stellt einen großen Topf Linsensuppe mit Speck auf den Herd, und als die Wölfe wirklich vor der Tür stehen und laut »Huhuuunger!« heulen, spricht sie eines ihrer mächtigen Worte aus: »Suppe.« Die Wölfe schlagen sich die Bäuche voll und sind viel zu müde, um die Hühner, Ziegen oder gar Mathilda selbst zu fressen. Doch als Mathilda sie wieder vor die Tür jagt, versteckt sich der kleinste Wolf unter dem Bett ...