Angaben aus der Verlagsmeldung

Frank Stella Stella Frank (dt.) e:Stella Frank (dt.)


Frank Stella (*1936) beschritt in seiner Arbeit den ungewöhnlichen Weg von minimalistischen Streifenbildern, mit denen er Ende der 1950er-Jahre für Furore sorgte, hin zu wandfüllenden Reliefs, deren Formen zunehmend komplexer und »barocker« wurden. Der Künstler versteht seine visionären Metallreliefs als »dreidimensionale Gemälde« und betrachtet seine Entwicklung vom Minimalismus zum Maximalismus recht nüchtern: »Ich bin relativ einfach geblieben, ich mache abstrakte Kunst.« Die umfangreiche Publikation vollzieht Frank Stellas künstlerische Entwicklung in über fünf Jahrzehnten nach und dokumentiert zudem den einzigartigen Ausstellungsparcours, der anlässlich der groß angelegten Retrospektive im Kunstmuseum Wolfsburg mit den Arbeiten des Malers, Bildhauers und Objektkünstlers gestaltet wird. Den Abschluss bildet dabei eine überdimensionale »ArchiSkulptur«, umgeben von Modellen zu Architekturprojekten des Künstlers. (Englische Ausgabe ISBN 978-3-7757-3407-3)



Ausstellung: Kunstmuseum Wolfsburg, 8.9.2012–20.1.2013