Angaben aus der Verlagsmeldung

Fritz Hermanns: Der Sitz der Sprache im Leben : Beiträge zu einer kulturanalytischen Linguistik


‚Sprachgeschichte als Mentalitätsgeschichte‘, ‚linguistische Hermeneutik‘, ‚affektive Lexik‘ ? dies sind Beispiele der interdisziplinären Konzepte, mit denen Fritz Hermanns (1940?2007) die kulturwissenschaftlich ausgerichtete germanistische Linguistik angeregt und bereichert hat. Im vorliegenden Band werden diese Konzepte zusammen mit seinen wichtigen terminologischen Klärungen zur Analyse politischer Sprache sowie mit erhellenden Arbeiten zur sprachlichen Zeitgeschichte erstmals gebündelt vorgelegt. Der Band kann somit als Grundlagenwerk für eine moderne Linguistik als Kulturwissenschaft dienen.