Angaben aus der Verlagsmeldung

Herstellung und Charakterisierung von neuartigen Materialien für elektrochrome Anwendungen / von Marek Maleika


Die vorliegende Arbeit beschreibt die Entwicklung neuer elektrochromer organischer Verbindungen, die entweder nach Reduktion (Weitz-Systeme) oder nach Oxidation (Wurster-Systeme) bzw. sowohl nach Reduktion als auch nach Oxidation (Weitz-Wurster-Systeme) farbige Radikale bilden. Die Weitz-Verbindungen wurden auf Basis substituierter Bipyridinium- bzw. Pyrido-Azin-Systeme und die Wurster-Verbindungen auf Basis des anionischen Benzidingrundkörpers aufgebaut. Für die Weitz-Wurster-Systeme wurde ein neues Konzept für elektrochrome dualschaltbare Materialien vorgestellt, in denen die positiv geladenen Ionen von reduktiven 4,4’-Bipyridinium-Derivaten und die negativen Ionen von oxidativen Benzidin-Derivaten gebildet werden können.

Zur Ermittlung der elektrochromen Parameter der neu hergestellten Verbindungen wurden Test-Anzeigen hergestellt, die in VIS-, L*a*b*-spektroskopischen sowie elektrischen Current-Voltage-Contrast (CVC) Untersuchungen charakterisiert wurden.