Angaben aus der Verlagsmeldung

Kunst und Architektur in Mitteldeutschland : Thomas Topfstedt zum 65. Geburtstag


Der vorliegende Band versammelt eine Reihe von Beiträgen vor allem zur Kunst und Architektur im mitteldeutschen Raum; sie stammen von renommierten WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen aus den Fächern Kunst- und Architekturgeschichte sowie Geschichts- und Literaturwissenschaft, aus
Denkmalpflege, Universität und Museum.
Methodisch vielfältig und thematisch weit gefasst, werden exemplarische Einblick in die Kunst Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens zwischen Mittelalter und Gegenwart eröffnet und bislang übersehene Facetten bedeutender Monumente herausgestellt. Behandelt w erden u.a. der Palas der Wartburg, der Westchor des Naumburger Domes, die Schneeberger St. Wolfgangskirche, die Görlitzer
Kreuzkirche, das Leipziger Waldstraßenviertel und das Landgericht in Halle/Saale.
Weitere Schwerpunkte des Bandes liegen auf der Baukunst und -politik in der
ehemaligen DDR sowie auf denkmalpflegerischen Diskursen.
Dieses Buch ist dem Leipziger Universitäts-Professor für Architekturgeschichte
und Städtebau Thomas Topfstedt zum 65. Geburtstag gewidmet. Seine vielfältigen,
über das oben genannte Themenspektrum hinausreichenden Interessen spiegeln
sich in weiteren Beiträgen des Bandes, u.a. zum französischen Kathedralbau, zur
frühneuzeitlichen Buchillustration, zur Universitäts- und Gartengeschichte sowie
zur Architektur als literarischem Motiv.