Angaben aus der Verlagsmeldung

Young Austria : ÖsterreicherInnen im Britischen Exil 1938 bis 1947


Die Jugendorganisation „Young Austria“ wurde im März 1939 in Großbritannien gegründet. Sie bot Heimatersatz, zählte rund 1.300 Mitglieder und war stark mit dem „Austrian Centre“ und dem „Free Austrian Movement“ verbunden. Ungefähr ein Viertel der Mitglieder kehrte nach dem Krieg nach Österreich zurück, um am Neuaufbau des demokratischen Österreich mitzuwirken.

Prominente Mitglieder waren u. a. Erich Fried, Arthur West, Ernst Eisenmayer oder Otto Tausig. Trotz manch unterschiedlicher politischer Anschauungen gibt es bis heute gemeinsame Treffen in Wien.

Das Buch stellt die Mitglieder vor (Biographien, Erzählungen) und dokumentiert in zahlreichen, häufig erstmals veröffentlichten, Fotos Lebenseinblicke von damals bis heute.