Angaben aus der Verlagsmeldung

Muster und Strukturen im mathematischen Anfangsunterricht : Grundlegung und empirische Forschung zum Struktursinn von Schulanfängern / von Miriam M. Lüken


Mit Einführung der Bildungsstandards Mathematik rückte der Inhaltsbereich ‚Muster und Strukturen‘ in den Fokus von Lehrerinnen und Lehrern und gewinnt seitdem zunehmend an Bedeutung für den Mathematikunterricht aller Schulstufen. Diffuse Begrifflichkeiten und fehlendes Wissen zu Vorläuferfertigkeiten in diesem Bereich erschweren jedoch die schulische Arbeit. In diesem Buch werden die Begriffe Muster und Struktur mit Blick auf den mathematischen Anfangsunterricht geklärt und aufgezeigt, an welchen Stellen bereits Schulanfänger mit Mustern und Strukturen umgehen müssen. Eine empirische Studie erhebt die Muster- und Strukturfähigkeiten von Kindern im Übergang vom Kindergarten in die Grundschule und untersucht ihren Zusammenhang mit dem weiteren Lernerfolg der Kinder. Die Studie zeigt außerdem auf, in welchen konkreten Fähigkeiten sich der Struktursinn starker und schwacher Schulanfänger unterscheidet und beschreibt schließlich Nadelöhre in der Entwicklung von Mustererkennungs- und Strukturierungsfähigkeiten.