Angaben aus der Verlagsmeldung

Abgeschoben in den Tod : Die Deportation von 1001 jüdischen Hannoveranerinnen und Hannoveranern am 15. Dezember 1941 nach Riga


Neben den Inhalten der Ausstellung beinhaltet der Katalog wissenschaftliche Aufsätze, die die Informationen über die Riga-Deportation vertiefen und die Fragestellungen erweitern. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, u.a. der Leibniz Universität Hannover, setzen sich umfassend mit einzelnen Aspekten der Ausgrenzung und Vernichtung jüdischen Lebens in Hannover, dem Hintergrund der Täter, einzelnen Schicksals- und Leidensgeschichten und der vollständigen Namensdokumentation der deportierten Menschen auseinander. Der Katalog wird zukünftig als zentrales Werk die Erinnerung an die Deportation vom 15. Dezember 1941 in der stadthannoverschen Öffentlichkeit wach halten.