Angaben aus der Verlagsmeldung

Wassily Kandinsky, Gabriele Münter und Herwarth Walden : Briefe und Schriften 1912 – 1914


Der Briefwechsel zwischen Herwarth Walden (1878–1941), Galerist in Berlin und Herausgeber der avantgardistischen Zeitschrift «Der Sturm», und Wassily Kandinsky (1866–1944) sowie dessen Lebensgefährtin Gabriele Münter (1877–1962) umfasst die kurze, aber künstlerisch hochaktive Zeitspanne vom März 1912 bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs im August 1914: Die Künstlergruppe des «Blauen Reiters», die Ausstellungen in Waldens Sturm-Galerie und der Erste Deutsche Herbstsalon verhalfendem Expressionismus und der Abstraktion zum Durchbruch. Die Publikation enthält nun erstmals alle noch vorhandenen Briefe, die in den genannten Jahren zwischen den Künstlern und dem Galeristen gewechselt wurden. Die Herausgeberin Karla Bilang hat diese Dokumente in langjähriger Arbeit zusammengetragen und ausführlich kommentier t. Die Briefsammlung wird durch Texte aus dem «Sturm» ergänzt, die von Kandinsky oder über ihn geschrieben wurden. Eine ausführliche Bibliografie und ein Vorwort der Kandinsky-Expertin Jelena Hahl-Fontaine komplettieren das Buch. Dieses gliedert sich somit bestens in die bereits bestehende Reihe an Kandinsky-Schriften aus dem Benteli Verlag ein.