Angaben aus der Verlagsmeldung

Transparente MgAl2O4-Keramik aus Precursor-abgeleiteten Spinell-Pulvern oder per Reaktionssintern von MgO-/Al2O3-Gemischen / von Katja Wätzig


Polykristalliner, transparenter MgAl2O4-Spinell eignet sich aufgrund seiner hohen Transparenz als Material für optische Anwendungen und in Verbindung mit hohen Härten als Schutzwerkstoff. Alternativ zur Verwendung von kommerziell verfügbaren Spinell-Pulvern werden hier die Umsetzung von synthetisierten MgAl2O4-Pulvern und MgO-/Al2O3-Pulvermischungen zum transparenten Spinell diskutiert. Durch Optimierung der Herstellungsroute konnten Transmissionswerte von über 80% für sichtbares Licht und Härten (HV10) von bis zu 14,7 GPa erzielt werden.