Angaben aus der Verlagsmeldung

Theoretisch praktisch!? : Anwendungsoptionen und gesellschaftliche Relevanz der Kommunikations- und Medienforschung Unter Mitarbeit von Mariella Trilling


In einer Zeit des massiven Medienumbruchs lotet die Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft das Verhältnis zwischen Kommunikationswissenschaft und Medienpraxis aus.

Anfang Juni 2011 diskutierten die Teilnehmer der 56. Jahrestagung der DGPuK in Dortmund, welchen Beitrag die Kommunikations- und Medienwissenschaft zur Lösung der Probleme der Medien- und Kommunikationspraxis leistet, welche gesellschaftliche Relevanz ihre Forschungsleistungen hat und ob die Legitimation des Fachs und seine Präsenz in Medien und Öffentlichkeit der dynamischen Entwicklung der Disziplin gerecht wird.

Der vorliegende Band enthält ausgewählte Tagungsbeiträge, die das Selbstverständnis des Fachs ebenso thematisieren wie sein Verhältnis zu Medienpolitik, Öffentlichkeitsberufen und Gesellschaft.