Angaben aus der Verlagsmeldung

»Die Häuser denen, die drin wohnen« : Kleine Geschichte der Häuserkämpfe in Deutschland / von amantine


Der Band zeichnet die Häuserkämpfe ab Anfang der 70er Jahre bis
heute in der BRD und West-Berlin nach.
Neben den großen Besetzungswellen in den Metropolen spielt gerade
auch die Aneignung und Selbstorganisation von Freiräumen – etwa
autonomer Jugendzentren – in kleineren Orten eine wichtige Rolle.
Dargestellt werden die Motivationen, politischen Ziele und die große
Vielfalt der BesetzerInnen, deren kollektive Lebensformen ebenso
zum Ausdruck kommen wie deren antikapitalistischer Charakter
gemäß dem Motto »Die Häuser denen die drin wohnen«.