Angaben aus der Verlagsmeldung

„... eine andere Art von Malerey“ : Hinterglasgemälde und ihre Vorlagen 1550–1850 / von Wolfgang Steiner


Die Kunst der Hinterglasmalerei hatte ihre Blütezeit in den Jahren von 1550 bis 1850. In den kunsthandwerklichen Zentren – so unter anderem in Venetien, Tirol und Augsburg – entstanden damals zahlreiche Gemälde in dieser besonderen Technik, deren Vorlagen im Bereich der Druckgrafik zu finden sind. Während Hinterglasmalerei heute oft mit naiver Volkskunst in Ver-bindung gebracht wird, ist weitgehend in Vergessenheit geraten, dass sie in ihrer Hochzeit sehr qualitätvolle und von Kennern geschätzte Kunstwerke hervorgebracht hat, für die hohe Preise bezahlt wurden. Ihre thematische Vielfalt reicht von religiösen Darstellungen über mythologi-sche und allegorische Motive bis hin zu Genre, Porträt und Landschaftsmalerei.
Der Band präsentiert weit über 150 Hinterglasgemälde, die erstmals in direkter Gegenüberstel-lung mit ihren grafischen Vorlagen veröffentlicht werden. Großformatige farbige Abbildungen aller Hinterglasbilder und Vorlagen ermöglichen, beide Künste unmittelbar zu vergleichen.