Angaben aus der Verlagsmeldung

Textbewertungen : Eine empirische Untersuchung zu Sprachbewusstheit und Spracheinstellungen / von Klaus Peter


Beim Verfassen längerer Texte werden einzelne Teile oft mehrfach überarbeitet oder neu geschrieben. Die Fähigkeit, sprachliche und stilistische Auffälligkeiten in Texten zu erkennen, zu bewerten und diese gegebenenfalls zu beheben, ist deshalb eine der zentralen Voraussetzungen für die Textproduktion. In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, auf welche sprachlichen Phänomene die Fehleraufmerksamkeit von Sprechern bei der Korrektur von fremden Texten gelenkt ist und inwiefern sich das Textbewertungsverhalten in den drei nationalen Varietätenräumen Deutschland, Österreich und der Schweiz unterscheidet. Die Grundlage der Untersuchung bilden Textbewertungen von Studierenden, die detailliert beschrieben und mit Hilfe einer eigens für die Untersuchung entworfenen Typologie von Auffälligkeitsmarkierungen klassifiziert werden.