Angaben aus der Verlagsmeldung

Studium 2020 : Positionen und Perspektiven zum lebenslangen Lernen an Hochschulen


In der Folge einer Vielzahl von Reformen und Veränderungen der gesellschaftlichen und bildungspolitischen Rahmenbedingungen an deutschen Hochschulen hat sich im Laufe des letzten Jahrzehnts deren Selbstverständnis stark gewandelt. Die Konstruktion der Hochschule als kurzer und klar definierter Lebensabschnitt zwischen Schule und Berufsleben wird zunehmend infrage gestellt. So sprechen sowohl die empirische Realität als auch der demographische Trend für die Abschaffung des alten Modells hin zu einem Bildungsangebot, das ein Leben lang in Anspruch genommen werden kann.
Im Rahmen des Verbundprojektes „STU+BE – Studium für Berufstätige: Erfolgsfaktoren für Lifelong Learning an Hochschulen“ wurden Einzelfälle an der Universität Duisburg-Essen, der Technischen Universität Dortmund und der Universität Oldenburg exemplarisch und im Hinblick auf Innovationspotenziale und -ansätze untersucht. Eine zusätzliche Vergleichsstudie befasst sich mit der Situation an ausländischen Hochschulen und zeigt deutliche Unterschiede zum deutschen System, z.B. im Bereich der organisatorischen Grundlagen.
In diesem Band wird die Diskussion über lebenslanges Lernen im Detail thematisiert und es werden zielorientiert Lösungen für einen Wandel des Bildungsauftrags der Hochschulen angeboten.