Angaben aus der Verlagsmeldung

Männerquote tut Not : Autopsie des Patriarchats / von Reza Madjderey


Irgendwann einmal sollten die Männer, auch wenn nur beispielmäßig daran erinnert werden, was sie seit der Schöpfung eigentlich angerichtet haben und mit Gottes Hilfe das irdische Leben von Milliarden Menschen seit Millionen von Jahren völlig versaut haben. Das geht auf keine Kuhhaut.

Eine Mini-Bestandsaufnahme und Soft-Grund-analyse der Männlichkeitsherrschaft, Geronto-Patriarchat zeigt, wie unerbittlich-selbstverständlich, unkontrollierbar-tendenziös diese Diktatur danach schreit, ausgeschaltet zu werden.

Die Gewöhnung daran, hat einen Pseudofakt geschaffen, welcher im Laufe von tausenden von Jahren die Kraft einer Normativität bekommen hat. Dabei wird die Lächerlichkeitsatmosphäre vom Demokratiebegriff, Gleichheit der Menschheit und die Illusion der Freiheit dreist bloßgestellt.

Erst nach 60.000 Jahren Existenz der Vernunftsmenschen, kamen diese Männerherrschaften erst vor 60 Jahren auf die Idee, mit Mühe und Not, Hängen und Würgen, die "Menschenrechte" zu definieren und manifestativ festzuschreiben! Alles bis jetzt Nonsens. Es wird uns nichts mehr übrig bleiben, als die Säkularisierung der Kirche, des Staates und der Kapitalmacht durch die radikale Einführung der Männerquote voran zu treiben.

Andiamo