Angaben aus der Verlagsmeldung

Der rauhe Berg / von Einar Turkowski


In einem Land, in dem es aus dem Boden regnet, gibt es einen unheimlichen, sagenumwobenen Berg.
Dennoch traut sich einer in seine Nähe. Am Fuß des Berges empfängt ihn ein Schild: »Sieh, wenn Du kannst.« - Der Mann stutzt, aber er geht weiter und fängt an, genauer hinzuschauen. Der Pfad führt durch dunkles Gehölz, vorbei an sonderbaren Lebewesen. Immer unwegsamer wird der Aufstieg, immer gefährlicher.
Eine Künstlerparabel und eine Geschichte über das Wagnis, genau hinzuschauen. Keiner kann das genuiner inszenieren als Einar Turkowski, dessen Bildwelten immer das Entdecken von Details einschließen, in Bildstimmungen, die minutiös verdichten und zugleich unfassbar fantastische Szenen öffnen.