Angaben aus der Verlagsmeldung

Cro-Magnon : Das Ende der Eiszeit und die ersten Menschen / von Brian Fagan


Cro-Magnon – das sind wir!

Bittere Kälte, kaum Nahrung, furchterregende Raubtiere: Unsere Vorfahren, die Cro-Magnon-Menschen, waren in der Eiszeit einer lebensfeindlichen Wildnis ausgeliefert. Jäger und Gejagte in einem gnadenlosen Überlebenskampf, schufen sie dennoch Kunstwerke wie die Höhlenzeichnungen von Lascaux und die Venus vom Hohle Fels, spielten Flöte, liebten und hassten: Menschen wie wir – und uns doch so fremd. In nur 5000 Jahren hatten die Cro-Magnon-Menschen sich in ganz Europa ausgebreitet. Seite an Seite lebten sie mit den kräftigen und robusten Neandertalern, die rund 15.000 Jahre später spurlos verschwunden waren. Was war passiert? Wurden sie verjagt, ausgerottet, verdrängt?

Lebendig und anschaulich erzählt Bestsellerautor Brian Fagan von unseren direkten Vorfahren, die der erbarmungslosen Wildnis und den fundamentalen Umwälzungen am Ende der Eiszeit einzig durch Intelligenz die Stirn boten.