Angaben aus der Verlagsmeldung

Sinn im Chaos. Der Maler Hermann Hesse


Zum 50. Todesjahr von Hermann Hesse widmet sich eine erste Retrospektive seinem – vielen unbekannten – malerischen Werk. Das Kunstschaffen spielte für Hesse stets eine wichtige Rolle und seine intensive und komplexe Bildsprache ist für das Verständnis seiner persönlichen Entwicklung, seines Kunstverständnisses und seines literarischen Werkes von großer Bedeutung.
Diese für seine Rezeption wohl wegweisende Publikation zur Berner Ausstellung würdigt nun anhand neuer Forschungsergebnisse erstmals Hesses Beitrag zur Kunst der Moderne. Viele Werke werden zum ersten Mal gezeigt und erlauben bisher unbekannte Facetten von „Hermann Hesse als Maler“ zu entdecken.
Biografie
1877 geboren in Calw
1962 gestorben in Montagnola, Schweiz
Dichter, Schriftsteller, Maler
1946 Nobelpreis für Literatur
Literarische Werke u.a.: Unterm Rad (1906), Der Steppenwolf (1927), Narziß und Goldmund (1930), Das Glasperlenspiel (1943)