Angaben aus der Verlagsmeldung

Acht Wochen verrückt / von Eva Lohmann


VERRÜCKT IST RELATIV
Mila, noch keine dreißig, ist unendlich müde und traurig. Der Job frisst sie auf und der Sinn ihres Daseins ist ihr aus dem Blick geraten. Mit Depression und Burn-out wird sie in eine psychosomatische Klinik eingewiesen – und niemand, der an einen solchen Ort kommt, ist normal, oder?

Ein Hörbuch über das Verrücktsein in normierten Zeiten, so unverstellt wie pointiert. Von einer Erzählerin, deren scharfe Beobachtungsgabe niemanden verschont. Und deren Humor den Hörer bedauern lässt, wenn er sich der achten Woche nähert und somit dem Ende des Romans.