Angaben aus der Verlagsmeldung

Ehrenbürger der Stadt Weimar : Ein Beitrag zur Stadtgeschichte / von Gitta Günther


In der Zeit von 1814 bis 2011 hat die Stadt Weimar an 61 Personen eine Auszeichnung verliehen, für die wir heute den Begriff „Ehrenbürgerschaft“ verwenden. Die vorliegende Publikation stellt eine Frau und 50 für ihre Verdienste um die Stadt geehrte Männer in Kurzbiografien vor.
Wer sind diese Bürger, welche besonderen Eigenschaften zeichneten sie aus und welche Gründe bewegten die jeweiligen Stadtväter zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft? Die Autorin beantwortet diese Fragen jeweils im Kontext der Stadtgeschichte, was das Buch zugleich zu einem Kaleidoskop der Weimarer Politik und ihrer Entscheidungen macht. Auf diese Weise werden zum einen die Leistungen der Weimarer Ehrenbürger, zum anderen aber auch der fast 200 Jahre währende historische Entwicklungsprozess, von der Verleihung des Bürgerrechts „gratis“ und „ehrenhalber“ zum „Ehrenbürgerrecht“, gewürdigt und aufgezeigt.
Die erste komplette Übersicht über Weimars Ehrenbürger schließt damit zugleich eine Lücke in der bisherigen Stadtgeschichtsschreibung.