Angaben aus der Verlagsmeldung

Homo Militaris : Perspektiven einer kritischen Militärsoziologie / von Ulrich VomHagen


Das Militär prägt die Menschen - es erzeugt den »Homo Militaris«. Ulrich vom Hagen widmet sich dieser spezifischen Kultur des Militärs: In Verbindung der Weber'schen Herrschaftstheorie und der Bourdieu'schen Feldtheorie zeigt er, wie sich das Militär als eine Gestalt institutionalisierter Gewalt und als gewaltsame Körperschaft konzipieren lässt. Der Homo Militaris wird dabei als soziologische Figur, als Gestalt, sichtbar. Zur Untersuchung des militärischen Feldes Deutschlands konnten hierfür erstmals Daten einer internen Erhebung der Bundeswehr genutzt werden. Das Buch macht eine kritische Militärsoziologie auch an die allgemeine Soziologie anschlussfähig.