Angaben aus der Verlagsmeldung

Vom Stillstand zum Widerstand : Zeit zum Wandel / von Wolfgang Radlegger


Wolfgang Radlegger war Mitglied des Bundesrates und Landesrat, SPÖ-Landesparteivorsitzender und Landeshauptmann-Stellvertreter. Er weiß, wovon er spricht, wenn er über die politischen Verhältnisse in diesem Land spricht. Und er nimmt sich kein Blatt vor den Mund: Sein Buch ist ein Denkanstoß für alle ÖsterreicherInnen, die sich vom herrschenden Unbehagen an den politischen Verhältnissen nicht entmutigen lassen wollen. Denn: Es genügt nicht, nur dagegen zu sein, die Zivilgesellschaft muss wieder lernen, für etwas einzutreten: Für mehr Möglichkeiten direkter Demokratie, für eine Stärkung des Parlaments als Zentrum politischen Geschehens, für eine Neuordnung des föderalistischen Systems, für strenge Maßnahmen gegen Korruption und für mehr Transparenz der politischen Parteien und ihrer Finanzen.
Ganz im Sinne von Stephane Hessels Aufrufen: "Empört Euch!" und "Engagiert Euch!" will dieses Buch aufrütteln, dem herrschenden Stillstand entgegenzuwirken. Aus der eigenen Erfahrung jahrelanger politischer Arbeit schöpfend zeigt der Autor die Schwachstellen unseres demokratischen Systems auf und liefert konstruktive Vorschläge, selbst aktiv zu werden. Denn nur eine mündige, mutige Zivilgesellschaft kann "ein Multiorganversagen der Demokratie" verhindern.

Dieses Buch erscheint im Zusammenhang mit einem "Demokratiebegehren", das eine Reihe Gleich-Bewegter im Herbst 2011 lancieren wird als ein Angebot an die Zivilgesellschaft, die Dinge in die eigene Hand zu nehmen.