Angaben aus der Verlagsmeldung

Darwin, die Evolution und die Wissenschaften


„Licht wird fallen auch auf den Menschen und seine Geschichte“, diagnostiziert Darwin am Ende seines epochalen Werks über den Ursprung der Arten. Weit mehr als Darwin vorhersah, wurden die Lebens- und Geisteswissenschaften durch die Evolutionstheorie herausgefordert.
Dieser Band gibt in Essays, Fachbeiträgen und Werkstücken Einblicke in ihre Bedeutung für die Wissenschaft und die Gesellschaft.
Essays:
Richard David Precht: Die Verdrehung der Arten
Hynek Burda und Sabine Begall: Darwin und die Biologie
Bernhard Verbeek: Genom, Verhalten, Geist und Ethik

Einblicke in die Wissenschaften:
Eberhard Passarge: Darwin und die Medizin
Daniel Hoffmann: Darwin und die Bioinformatik
Eberhard Schmidt: Darwin und die Biologiedidaktik
Heiko Schulz: Darwin und die Theologie
Bernd Gräfrath: Darwin und die Ethik

Werkstücke:
Hans Werner Ingensiep: Darwin und die Freiheit
Ursula Renner: August Strindbergs „Totenkopfschwärmer“