Angaben aus der Verlagsmeldung

Wer ist die Macht vom Niederrhein und vom Ruhrpott sowieso? : Rot-Weiß Oberhausen: Fußballclub – Vereinsfamilie – Regionale Identität


„Wer ist die Macht vom Niederrhein und vom Ruhrpott sowieso?“, fragt die Punktband Emscherkurve 77 in einem ihrer populärsten Songs. Die Antwort, seit über zehn Jahren mitgesungen, mitgeschrien und mitgegrölt von Hunderten im Stadion Niederrhein, ist so einfach wie einleuchtend: „R-W-O!“
Der offiziell als SC Rot-Weiß Oberhausen-Rhld. 1904 e.V. eingetragene Fußballverein hat in diesen Tagen rund 1.200 Mitglieder, eine Profimannschaft in Deutschlands Zweiter Bundesliga – und das gewisse Etwas, das ihn „anders“, ja besonders erscheinen lässt.
Der von der ILR-Volkskunde verantwortete Sammelband rund um den SC Rot-Weiß Oberhausen fragt in seinen Beiträgen: Wofür steht RWO über den Fußball hinaus? Denn RWO hat Kultur und ist Kultur, symbolisiert und repräsentiert mehr als nur das Spiel als solches. Was bedeutet Fußball bei RWO für eine Stadt wie Oberhausen (nicht zuletzt im vergleich mit Essen und Duisburg)? Wie verhält es sich mit dem Traditionsbewußtsein bei RWO? Existiert eine besonders RWO-Mentalität – was ist typisch für den Verein und die Menschen in seinem Umfeld?
Eingebettet werden diese, teils (populär-)wissenschaftlich, teils journalistisch gestellten Fragen in Grundsätzliches zum Alltagskulturellen Stellenwert des Fußballs im Ruhrgebiet und zur Duisburger Sicht der Oberhausener Dinge.