Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Bucht des grünen Mondes Beto, Die Bucht des grünen Mondes / von Isabel Beto


Manaus, 1896: Gegen ihren Willen wird die junge Berlinerin Amely mit einem reichen Verwandten in Brasilien verheiratet. Der deutlich ältere Kilian Wittstock ist einer der verschwenderischen Kautschukbarone, die zu dieser Zeit das Amazonasgebiet beherrschen. Amely ist seiner Brutalität hilflos ausgeliefert. Bis zu dem schicksalhaften Tag, an dem sie von einem Indianer entführt wird. Im Urwald, wo das Leben am atemberaubendsten und am gefährlichsten ist, lernt Amely, was Liebe bedeutet, und sie beschließt, um ihr Glück und ihre Zukunft in Brasilien zu kämpfen.