Angaben aus der Verlagsmeldung

Arm sind die anderen / von Pete Smith


Es ist kurz vor Heiligabend, Sly kommt von einer Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel heim. Am Badezimmerspiegel entdeckt er eine Nachricht seiner Mutter:>Ich kann einfach nicht mehr<. Mit seinen drei Geschwistern und dem verwirrten Opa macht Sly sich auf die Suche nach der Mutter. Die Schatten der Vergangenheit holen ihn ein – die dauernden Geldsorgen, Mamas dunkle Tage. Doch in seiner größten Not findet er Hilfe, die ihm den Mut gibt, nicht aufzugeben.